Heil- und Hilfsmittel

Hier finden Sie Informationen zur Versorgung der Versicherten mit Heil- und Hilfsmitteln sowie zur Präqualifizierung von Anbietern.

Heilmittel

Versicherte haben nach § 32 SGB V Anspruch auf Versorgung mit Heilmitteln, soweit sie nicht nach § 34 SGB V ausgeschlossen sind. Zu den Heilmitteln zählen Maßnahmen der Physikalischen Therapie, der Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie, der Ergotherapie sowie der Podologischen Therapie.

Hilfsmittel

Versicherte haben nach § 33 SGB V Anspruch auf Versorgung mit Hilfsmitteln, soweit sie nicht nach § 34  SGB V ausgeschlossen sind. Unter Hilfsmitteln fallen Sehhilfen, Hörhilfen, Körperersatzstücke, orthopädische und andere Hilfsmittel sowie notwendiges Zubehör. Die Verbandszentrale informiert über vertragliche Regelungen mit der folgenden Übersicht.

Präqualifizierung

Die Präqualifizierung ist die vorgelagerte, vertragsunabhängige Prüfung der Eignung von Hilfsmittel-Anbietern nach festgelegten Kriterien. Die Eignungsprüfung erfolgt abschließend und kassenartenübergreifend. Die Präqualifizierung ersetzt die alten Zulassungen bzw. Versorgungsberechtigungen. Nähere Erläuterungen sind auf der Seite der Verbandszentrale aufgeführt.

Online-Angebote des vdek