Startseite

Landesvertretung Baden-Württemberg

Fotolia_33159378_M_1000x220

vdek sagt Ja zum neuen Präventionsgesetz fordert aber eine Beteiligung der übrigen Sozialversicherungsträger und der privaten Krankenversicherung

Stuttgart, 10.12.2014

Der Verband der Ersatzkassen (vdek) sieht in dem Referentenentwurf zum neuen Präventionsgesetz (PrävG) Erfolg versprechende Maßnahmen zur Verbesserung der Gesundheitsvorsorge und -förderung. » Lesen

vdek-Landesvertretung Baden-Württemberg legt neuen „Report“ vor - Schwerpunktthema Versorgungsstärkungsgesetz und Präventionsgesetz

Stuttgart, 27.11.2014

Der Report der Ersatzkassen in Baden-Württemberg blickt auf die gesundheitspolitische Veranstaltung „Vorbeugen ist die beste Medizin – gesund leben und arbeiten in Baden-Württemberg“ zurück. Die BMG-Staatssekretärin Widmann-Mauz, MdB CDU, äußerte sich dezidiert zum Präventionsgesetz » Lesen

vdek-Modellversuch: Weniger Bürokratie in der Pflege wagen

Stuttgart, 19.11.2014

Heike Baehrens, MdB SPD, Mitglied im Ausschuss für Gesundheit und stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales des Deut-schen Bundestages war am 19. November 2014 in der vdek-Landesvertretung zu Gast. » Lesen

Baden-Württemberg als Vorreiter: Krankenkassen und Kommunen vernetzen sich in der Prävention

Stuttgart, 31.10.2014

„Die guten Erfahrungen aus Baden-Württemberg zeigen, dass Vernetzung gelingen kann, dafür ist aber bei allen Beteiligten ein großes Engagement erforderlich.“, so Walter Scheller. Den Imagefilm zum Förderpreis "Gesunde Kommune" finden Sie hier. » Lesen

Die kommunale Gesundheitskonferenzen sind nur mit einer nachhaltigen Finanzierung ein Erfolgsmodell

Stuttgart, 30.10.2014

Am 30. Oktober trafen sich die Beauftragten und Stellvertreter der Kommunalen Gesundheitskonferenzen zum jährlich stattfindenden Informati-onsaustausch im GENO-Haus in Stuttgart. » Lesen

vdek: Gesetzgeber darf nicht in das Selbstorganisationsrecht der Selbstverwaltung eingreifen

Stuttgart, 21.10.2014

Hilde Mattheis, MdB SPD, Sprecherin der Arbeitsgruppe Gesundheit der SPD-Bundestagsfraktion war 21. Oktober 2014 in der vdek-Landesvertretung zu Gast. » Lesen

vdek-Landesvertretung Baden-Württemberg legt neuen „Report“ vor - Schwerpunktthema Krankenhausplanung

Stuttgart, 26.09.2014

Die Landesvertretung Baden-Württemberg des Verbandes der Ersatzkassen (vdek) legt eine neue Ausgabe ihres Fachblattes „ersatzkasse report.“ vor. » Lesen

Häusliche Krankenpflege: Verordnung entbürokratisieren, Vertrauen stärken

Stuttgart, 18.09.2014

Weniger Bürokratie, mehr gegenseitiges Vertrauen, eine höhere Patientenzufriedenheit und eine stärkere Verantwortung der Pflegedienste, weil sie über Art und Umfang der Pflege mit entscheiden. Dies sieht der Modellversuch „Verordnung Häusliche Krankenpflege nach § 37 Abs. 2 SGB V“ vor. » Lesen

vdek: „Wir haben ein Verteilungsproblem - zu viele Hausärzte in den Ballungsräumen des Landes, aber nur wenige wollen aufs Land“

Stuttgart, 10.09.2014

Derzeit wird in den Medien über eine sachgerechte Bedarfsplanung und die ärztliche Vergütung diskutiert. Hierzu nimmt Walter Scheller, Leiter der vdek-Landesvertretung Stellung: „Es sollte mehr über die sinnvolle Verteilung der Ärztinnen und Ärzte im Land sowie die Möglichkeiten zum Abbau der Überversorgung gesprochen werden, als ausschließlich über Möglichkeiten zu diskutieren, wie die Vergütung der Ärzte verbessert werden kann.“ » Lesen


scheller_walter

Jedes Jahr gehen dem deutschen Gesundheitswesen mehrstellige Millionenbeträge durch Fehlverhalten, Abrechnungsbetrug und Korruption verloren.

Walter Scheller, Leiter des Verbandes der Ersatzkassen

weiter