Im aktuellen Fachblatt „ersatzkasse report. Baden-Württemberg“

Günther H. Oettinger: Für eine Digitalisierungsstrategie mit einem flächendeckenden Ausbau der Datenübertragungsstrukturen

Die Landesvertretung des Verbands der Ersatzkassen (vdek) legt eine neue Ausgabe ihres Fachblattes „ersatzkasse report.“ vor. Darin...  

  • fordern wir bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen nicht in einen Retromodus zu verfallen.
  • blicken wir auf den Neujahrsempfang mit EU-Kommissar Günther H. Oettinger zurück, der „lieber Schlaglöcher als Funklöcher“ akzeptiert.
  • stellen wir die Referatsleiterin Ambulante Versorgung vor.
  • informieren wir über Biosimilars als eine hochwertige Option in der Arzneimittelversorgung.
  • schauen wir über das Ersatzkassen gemeinsame Projekt „gesund und un-abhängig älter werden“ zurück, welches in Emmendingen mit einer Pressekonferenz und Abschlussveranstaltung vorgestellt wurde.
  • berichten wir über 10 Jahre Stiftung gesundheitliche Prävention in Baden-Württemberg, in welcher sich die GKV in den vergangenen Jahren finanziell und gestalterisch engagiert hat.
  • geben wir einen Einblick in die ARGE Heilmittelzulassung, die im Land neu strukturiert wurde. 

Die komplette Ausgabe kann als PDF über unsere vdek-Homepage unter http://www.vdek.com/LVen/BAW.html heruntergeladen werden.

Für Rückfragen steht Ihnen die vdek-Landesvertretung sehr gerne zur Verfügung.

 

 

 

Kontakt

Frank Winkler
Verband der Ersatzkassen e.V. (vdek)
Landesvertretung Baden-Württemberg

Tel.: 07 11 / 2 39 54 - 19
E-Mail: frank.winkler@vdek.com