Endspurt für Sächsischen Selbsthilfepreis 2018 - Bewerbungen noch bis 30. Juni möglich

Selbsthilfegruppen können sich noch bis zum Ende des Monats für den „Sächsischen Selbsthilfepreis der Ersatzkassen 2018“ bewerben. Gesucht werden innovative Konzepte der gesundheitsbezogenen Selbsthilfe, die sich in der Praxis bereits erfolgreich bewähren, ebenso wie vielversprechende Projekte, die noch vor dem Start stehen. Auch Personen, die sich in der gesundheitsbezogenen Selbsthilfe in Sachsen verdient gemacht haben, können für ihr herausragendes Engagement ausgezeichnet werden.

Die Ersatzkassen wollen insbesondere Ideen und Initiativen würdigen, Nachwuchs für die Selbsthilfegruppen zu finden. Ebenso gefragt sind Konzepte von jungen Menschen, die chronisch krank sind und die neue Wege in der Selbsthilfe gehen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Selbsthilfearbeit von pflegenden Angehörigen. Insgesamt wird ein Preisgeld von 10.000 Euro ausgelobt.

Der Selbsthilfepreis wird von einer Fachjury vergeben. Der Jury gehören an:

·        Simone Lang (Mitglied des Sächsischen Landtags, SPD-Fraktion),

·        Dr. Regine Krause-Döring (Leiterin des Gesundheitsamtes Leipzig),

·        Stefanie Gilbrecht (Leiterin der Selbsthilfekontaktstelle Dresden),

·        Ralph Beckert (Leiter der Landesgeschäftsstelle Vdk Sachsen e.V.),

·        Silke Heinke (Leiterin der vdek-Landesvertretung Sachsen).

Bewerbungen können per Post oder per Mail eingereicht werden. Interessenten finden weitergehende Informationen und die Bewerbungsunterlagen auf der Homepage der vdek-Landesvertretung Sachsen unter www.vdek.com/LVen/SAC.

Kontakt

Dirk Bunzel
Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek)
Landesvertretung Sachsen

Tel.: 03 51 / 8 76 55 37
E-Mail: dirk.bunzel@vdek.com