Aktuelles zur Corona-Pandemie

Lungeninfektion 3D-Illustration

Die durch das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 (Severe Acute Respiratory Syndrome – auf deutsch.: Schweres Akutes Respiratorisches Syndrom – Coronavirus 2) ausgelöste Erkrankung COVID-19 breitet sich seit Ende 2019 immer weiter aus.

Im März 2020 stufte Weltgesundheitsorganisation (WHO) den Ausbruch der Krankheit als Pandemie ein und das Robert-Koch-Institut (RKI) bewertete das Risiko für die Bevölkerung in Deutschland als „sehr hoch". Zunächst wurde COVID-19 als Lungenkrankheit bezeichnet. Mittlerweile weiß man jedoch, dass sich die Erkrankung in vielfältiger Weise manifestiert und auch andere Organsysteme angreifen kann.

Von den umfangreichen Maßnahmen zur Bekämpfung der Krankheit und zur Eindämmung des Virus sind alle Lebensbereiche betroffen – aber ganz besonders das Gesundheitswesen.

Wir haben auf dieser Seite vielfältige Informationen für Versicherte, Leistungsanbieter und andere Akteure im Gesundheitswesen zusammengestellt. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des vdek auf Bundesebene.

Aktuelle Zahlen und Informationen zur Corona-Pandemie

Analyse

National und international veröffentlichen Institutionen, Organisationen und Behörden täglich aktualisierte Informationen zur Entwicklung des Corona-Krankheitsgeschehens. Daten und eine Übersicht über einige dieser Institutionen finden Sie hier.

Schutzschirme und Ausgleichzahlungen

finanzen_corona_ekm_052020-01

Ein großer Teil der Leistungsanbieter im Gesundheitswesen bekommen entsprechend gesetzlicher Festlegungen und Fristen Ausgleiche für Umsatzeinbußen bzw. Mehraufwände, die durch die Corona-Krise ausgelöst wurden. (mehr)