Ersatzkassenforum mit Verleihung 2. Hamburger Präventionspreis

» Zur Pressemitteilung

Der Hamburger Präventionspreis wurde im Rahmen des Ersatzkassenforums „Herausforderung seelische Gesundheit: Was kann Prävention in schwierigen Zeiten leisten?“ vergeben. Die mit insgesamt 12.000 Euro dotierten Auszeichnungen wurden von der Staatsrätin der Behörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration, Melanie Schlotzhauer, sowie der Leiterin des Verbandes der Ersatzkassen (vdek) in Hamburg, Kathrin Herbst, überreicht.

Hier gibt es die Highlights zum Nachschauen:

 

Der zweigeteilte Preis – je 6.000 Euro - geht zum einen an das Projekt „Silbersack Hood Gym“, in dem ehrenamtliche Trainer:innen mitten auf St. Pauli insbesondere Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund kostenlose Bewegungsförderung anbieten (z. B. Kickboxen, Athletik und Yoga). Zum anderen zeichnen die Ersatzkassen das Projekt Die Rothenburgsorter Gourmetkinder“ aus, in dem Grundschulkinder aus einem sozial belasteten Stadtteil unter Anleitung von ausgebildeten Köch:innen wöchentlich gesunde  Rezepte mit abwechslungsreichen Zutaten zubereiten. An „Restauranttagen“ präsentieren sie ihr Können in Form von Drei-Gänge-Menüs ihren Eltern und Gästen.

Jurymitglieder Hamburger Präventionspreis 2022

Die Preisträger wurden von einer Jury mit Vertreterinnen und Vertretern des Gesundheitswesens, der Wissenschaft, der Politik und der Medien ausgewählt.

  • Prof. Dr. Susanne Busch
    Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung (HAG)
  • Dr. Silke Pawils
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
  • Claudia Loss
    Hamburgische Bürgerschaft, SPD-Fraktion
  • Dr. Christoph Rybarczyk
    Hamburger Abendblatt
  • Maren Puttfarcken
    Techniker Krankenkasse, Landesvertretung Hamburg
  • Kathrin Herbst
    Verband der Ersatzkassen e.V. (vdek), Landesvertretung Hamburg

Der Hamburger Präventionspreis

09_2017_04 VDEK Präventionspreis Hamburg Logo RGB RZ02

Prävention gewinnt seit Jahren an Bedeutung. Nicht zuletzt in der Corona-Pandemie ist deutlich geworden, wie wichtig etwa die Verbesserung der psychosozialen Gesundheit bei Kindern, aber auch zum Beispiel bei Bewohnenden von Pflege-Einrichtungen ist.

Trotz des breit gefächerten Angebots an Programmen werden insbesondere sozial benachteiligte Zielgruppen nach wie vor zum Teil nicht gut erreicht. Soziallagenbezogene Prävention und Gesundheitsförderung in Lebenswelten kann helfen, diese Ungleichheiten abzubauen.

MD4_3973

Hamburger Präventionspreis 2018

Erstmalige Verleihung des Hamburger Präventionspreises am 4. Juli 2018. Die mit insgesamt 12.000 Euro dotierte Auszeichnung wurde im Rahmen einer Fachveranstaltung mit dem Titel "Menschen in schwieriger sozialer Lage - Prävention anders denken" vergeben. »mehr

Sieben ältere Frauen winkeln Knie an; Sport

Prävention und Gesundheitsförderung

Die Ersatzkassen unterstützen ihre Versicherten auf dem Weg zu einem gesundheitsbewussten Leben. Auf dieser Seite können Sie sich einen Überblick zum Thema Prävention und Gesundheitsförderung verschaffen: Was bedeuten diese Begriffe und welche gesetzlichen Grundlagen gibt es? Es stehen außerdem nützliche Dokumente zum Download zur Verfügung. »mehr

Zurück zum » Archiv.

Leitfaden Prävention 2021

Welche Voraussetzungen Kurse beziehungsweise Anbieter erfüllen müssen, damit die Versicherten einen Zuschuss ihrer Ersatzkasse erhalten können, oder unter welchen Bedingungen Präventionsprojekte in Settings wie Kita, Schule und Kommune gefördert werden können, haben die Spitzenverbände der Krankenkassen in einem gemeinsamen Leitfaden festgelegt.

Titelblatt: Leitfaden Prävention 2021

Leitfaden Prävention 2021

Leitfaden Prävention – Handlungsfelder und Kriterien nach § 20 Abs. 2 SGB V, Leitfaden Prävention in stationären Pflegeeinrichtungen nach § 5 SGB XI