Pressemitteilungen

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen der vdek-Landesvertretung Hamburg sowie gemeinsame Pressemitteilungen mit anderen Verbänden der gesetzlichen Krankenversicherung sowie weiteren Organisationen. Zu den Pressemitteilungen der vergangenen Jahre gelangen Sie über das Menü.

>> Zur Übersicht aller Pressemitteilungen 2022

Aktuelle Pressemitteilungen

  1. Veranstaltung am 13. September 2022 in Hamburg

    vdek informiert über Angebot zur Gesundheitsförderung in Kliniken, Pflegeeinrichtungen und ambulanten Pflegediensten

    Die wichtigste Ressource in Krankenhäusern und Pflegeheimen sind die Beschäftigten. Um die Gesundheit der Mitarbeitenden nachhaltig zu stärken, unterstützt das bundesweite Ersatzkassen-Angebot MEHRWERT:PFLEGE ganzheitlich die betriebliche Gesundheitsförderung in Kliniken, (teil-)stationären Pflegeeinrichtungen und ambulanten Pflegediensten. » Lesen

  2. Hamburger Ersatzkassen vergeben Präventionspreis

    Die Ersatzkassen in der Hansestadt haben zum zweiten Mal den "Hamburger Präventionspreis" vergeben. Die zweigeteilte Auszeichnung - je 6.000 Euro - geht an die Projekte "Silbersack Hood Gym" und "Die Rothenburgsorter Gourmetkinder". » Lesen

  3. Gemeinsame Initiative der Ersatzkassen

    #regionalstark: Leuchttürme der Versorgung und Prävention in Hamburg

    Die Ersatzkassen informieren in der gemeinsamen Initiative #regionalstark über ihre Innovationskraft in der regionalen Versorgung und Gesundheitsförderung. Sie haben in Deutschland 1.349 Verträge übe besondere Versorgungsformen abgeschlossen. Auch in Hamburg denken sie Versorgung und Gesundheitsförderung neu. » Lesen

  4. 100 Tage „Kleine Pflegereform“: So hat sich die finanzielle Belastung von Hamburger Pflegebedürftigen verändert

    Damit Pflegebedürftige bei den Kosten für die Pflege im Heim entlastet werden, hat der Gesetzgeber eine „Kostenbremse“ in Form eines Zuschlags geschaffen. Diese Maßnahme war Teil der sogenannten „Kleinen Pflegereform“, die zum Jahresbeginn eingeführt wurde und heute genau 100 Tage in Kraft ist. Für Pflegebedürftige in Hamburger Einrichtungen bedeutet das konkrete Veränderungen ihrer finanziellen Belastung. » Lesen

  5. Hamburg hat zweithöchste Arztdichte in Deutschland

    Hamburg liegt bei der Arztdichte bundesweit auf dem zweiten Platz. Im Deutschlandvergleich verweilen Patientinnen und Patienten in Hamburger Krankenhäusern mit 7,5 Tagen am drittlängsten. Diese und viele weitere interessante Informationen liefern die aktuellen vdek-Basisdaten des Gesundheitswesens 2022. » Lesen

  6. Hamburger Präventionspreis - Bewerbungsfrist bis 4. April 2022 verlängert

    12.000 Euro Preisgeld für Vorhaben im Stadtteil, in Kitas oder im Pflegeheim
    Prävention gewinnt seit Jahren an Bedeutung. Gerade auch in der Pandemie hat sich gezeigt, wie wichtig etwa Initiativen zur Förderung der psychosozialen Gesundheit sind, bei Kindern genauso wie bei Senioren. Trotz eines breit gefächerten Angebots bleiben aber besonders Menschen in schwieriger sozialer Lage schwer erreichbar. Ihre Gesundheitschancen sind oft vermindert. Gleichzeitig gilt es, die Stärkung der gesundheitlichen Ressourcen von Pflegebedürftigen stärker in den Blick zu nehmen. » Lesen

  7. Pflegebedürftige müssen 2022 in Hamburg monatlich fast 90 Euro mehr zahlen

    Steigende Kosten in der stationären Pflege
    Die finanzielle Belastung der Bewohnerinnen und Bewohner von Pflege-Einrichtungen in Hamburg ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. Der monatliche Betrag nahm durchschnittlich um 88 Euro auf nun 2.168 Euro zu (von Januar 2021 auf Januar 2022). Das entspricht einem Plus von rund vier Prozent. Das Bundesland ist damit der teuerste Stadtstaat und das sechstteuerste Bundesland im Ländervergleich. » Lesen