Aufruf zur Blutspende

Angesichts des aktuell in der Öffentlichkeit diskutierten steigenden Bedarfs an Blutkonserven und Blutplasmaprodukten ruft die Landesvertretung der Ersatzkassen ihre Versicherten dazu auf, jetzt vermehrt Blut zu spenden. So wurde in dieser Woche in der Region Greifswald gemeldet, dass kaum noch genug Blutkonserven für notwendige Operationen zur Verfügung ständen. Auch in übrigen Landesteilen könnte es zu Engpässen kommen.

Insbesondere Dauer- aber auch Neuspender sollten sich jetzt bei den diversen Blutspendezentralen, z. B. des Deutschen Roten Kreuzes, melden, um zu spenden.

„Wir haben zwar auch eine gut organisierte, länderübergreifende Versorgung mit Blutkonserven, aber wir sollten nicht vergessen, dass die Frühlingssaison schon in Sicht ist, in der erfahrungsgemäß durch ein höheres Unfallgeschehen auch wieder mehr Blutkonserven benötigt werden“, so Ersatzkassensprecher Bernd Grübler.

Was für den Einzelnen ein relativ kleiner Schritt mit etwas Überwindung ist, kann auf der anderen Seite die notwendige Sicherheit bei Operationen garantieren oder sogar Menschenleben retten.

Kontakt

Dr. Bernd Grübler
Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek)
Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommern

Tel.: 0385 / 52 16 - 105
E-Mail: bernd.gruebler@vdek.com