Pauschalförderung

Bei der kassenartenübergreifenden Förderung unterstützt die ARGE Selbsthilfeförderung S-H die Selbsthilfegruppen, die Landesorganisationen sowie die Selbsthilfekontaktstellen mit pauschalen Beträgen. Dafür muss nur ein Antrag je Organisation gestellt werden. Dabei geht es zum Beispiel um Zuschüsse für Fortbildungen, Schulungen oder regelmäßige Gruppen- und Verbandsmedien. Die Selbsthilfe-Vertreter wirken bei der Vergabe der Fördermittel beratend mit. Damit erfüllen die Krankenkassen in Schleswig-Holstein den Wunsch vieler Organisationen nach mehr Transparenz und Mitbestimmung. Mit dieser Regelung setzt die ARGE Selbsthilfeförderung S-H Anreize für eine engagierte, wirkungsvolle und qualitätsorientierte Selbsthilfearbeit auf allen Ebenen.

Grundlage zur Förderung der Selbsthilfe gemäß § 20h SGB V ist der jeweils aktuelle Leitfaden zur Selbsthilfeförderung des GKV-Spitzenverbandes.

Förderanträge für die kassenartenübergreifende Förderung sind für 2019 an nachstehende Ansprechpartner zu richten:

 

Ansprechpartner der GKV-Gemeinschaftsförderung

für Selbsthilfegruppen:

SVLVG

KK Leistung Kiel (30708)

Thorsten Blunck

Im Haspelfelde 24

30173 Hannover

für Landesorganisationen und Kontaktstellen:

Knappschaft Regionaldirektion Nord

Vertragsabteilung

Achim Hoffmann/Heike Josenhans

Millerntorplatz 1

20359 Hamburg