Gesunde Lebenswelten - Projekte in Schleswig-Holstein

Logo: Gesunde Lebenswelten
ROBUST Logo

ROBUST - Robotik-basierte Unterstützung von Prävention und Gesundheitsförderung in stationären Pflegeeinrichtungen

Im Projekt ROBUST setzt der Roboter Pepper gesundheitsfördernde Angebote für Pflegebedürftige in vier stationären Pflegeeinrichtungen in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen um. Ziel ist es, die körperliche und kognitive Aktivität von Pflegebedürftigen zu stärken (Verhaltensprävention) sowie strukturelle Effekte auf die Pflegeeinrichtungen und Akteure (Verhältnisprävention) zu evaluieren.

Im Sinne der Nachhaltigkeit soll ein Kurskonzept zur Robotik-basierten Prävention in stationären Pflegeeinrichtungen entwickelt werden. Pflegefachkräfte und Angehörige von Pflegebedürftigen sollen zu Multiplikatoren ausgebildet werden. Außerdem werden die Projektergebnisse in Form eines Handlungs- und Praxisleitfadens auch potentiellen Anwendern, Pflegeverbänden sowie Berufs- und Fachverbänden zugänglich gemacht. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf der Homepage Gesunde Lebenswelten

Der Roboter im Einsatz

Seniorin berührt Touch-Screen am Bauch eines humanoiden Roboters

Seit dem Frühsommer 2022 ist der Roboter in der Pflegeeinrichtung „Haus am See“ in Fockbek im Einsatz. Er wurde von den Mitarbeitenden auf den Namen „Piet“ getauft und ist ein gern gesehener Gast.

Piet wird in Kleingruppen von meistens drei bis fünf Personen eingesetzt und animiert zusammen mit einer Betreuungskraft die Bewohnenden, Spiele und Bewegungen zur Steigerung der körperlichen Aktivität und geistigen Fitness durchzuführen.

Piet gelingt es, mit seinem niedlichen Aussehen und seiner beständigen Freundlichkeit, alle Teilnehmenden der Runde zu motivieren, im Rahmen ihrer Möglichkeiten mitzumachen. Von besonderer Bedeutung ist dabei aber auch die anwesende Betreuungskraft, die Piet gezielt bei seiner Aufgabe unterstützt.

Humanuider Roboter mit Senioren im Pflegeheim

Damit immer mehr Bewohnende mit Piet in Kontakt kommen, wird er auf verschiedenen Stationen eingesetzt. Anfängliche Skepsis und Ängste beim Personal und den Bewohnenden sind längst verflogen. Der Wunsch nach erweiterten sowie neuen Anwendungen ist groß.

Die regelmäßige Gruppenintervention mit Piet ist eine Bereicherung für alle Menschen im Haus. Piet ist ein fester Bestandteil der Hausgemeinschaft geworden und soll auch über das Projekt nach 2024 hinaus mit erweiterten Möglichkeiten unterstützend eingesetzt werden.

ZAGG_Logo2

Zusammen Arbeiten - Gemeinsam Gesund (ZAGG)

Ziel des Projektes „Zusammen Arbeiten – Gemeinsam Gesund“ ist es, in sechs Werkstätten im Kreis Rendsburg-Eckernförde, die Verhältnisse nachhaltig zu verändern und gesundheitsfördernd zu gestalten, sowie die Menschen mit Behinderung in ihren gesundheitlichen Ressourcen und Fähigkeiten zu stärken. Im Fokus dabei stehen die vier Themenbereiche Bewegung, Ernährung, Stressmanagement und Suchtmittelkonsum. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf der Homepage Gesunde Lebenswelten

Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um die "Gesunde Lebenswelten" und zur Förderung von Projekten in Schleswig-Holstein ist:

Mirja Jensen
Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek)
Landesvertretungen Schleswig-Holstein
Wall 55 (Sell-Speicher)
24106 Kiel

Tel.: 04 31 - 97 44 1 – 20
Fax: 04 31 - 97 44 1 – 23

mirja.jensen@vdek.com