Stationäre Pflege

Hier finden Sie allgemeine Informationen sowie Antragsunterlagen zur Zulassung von stationären Pflegeeinrichtungen nach dem SGB XI. Beachten Sie bitte unsere Hinweise zum Zulassungsverfahren

Vollstationäre Pflege

Die Pflege in vollstationären Pflegeeinrichtungen ermöglicht pflegebedürftigen Menschen, deren pflegerische Versorgung langfristig nicht über die ambulante Pflege in der Häuslichkeit bzw. über teilstationäre Pflegeangebote sichergestellt werden kann, eine dauerhafte Versorgungsalternative. 

Vergütung in der vollstationären Pflege 

Vergütungszuschläge gemäß § 87 b SGB XI

In vollstationären Pflegeeinrichtungen kann zusätzliches Betreuungspersonal für demenziell erkrankte Bewohner eingesetzt werden. Diese Kosten werden durch die Pflegekassen getragen.

Vollstationäre Pflege der Phase F

Die Pflege in vollstationären Einrichtungen der Phase F bietet Menschen mit schweren und schwersten Hirnschädigungen, die derzeit nicht oder nicht ausreichend rehabilitationsfähig sind, langfristige bzw. dauerhafte pflegerische, soziale und therapeutische Hilfen im Zusammenhang mit schweren neurologischen Schädigungen und damit verbundenen sekundären Folgeschäden.

Teilstationäre Pflege

Die Pflege in Einrichtungen der Tages- oder Nachtpflege ergänzt und stärkt die ambulanten Pflegeangebote. Sie ermöglicht Pflegebedürftigen ein möglichst selbstbestimmtes Leben in der eigenen Häuslichkeit.

Kurzzeitpflege

Angebote der Kurzzeitpflege bieten pflegebedürftigen Menschen für eine Übergangszeit im Anschluss an eine stationäre Behandlung oder in Krisensituationen, in denen die ambulante bzw. teilstationäre Pflege (noch) nicht sichergestellt werden kann, eine Versorgungsalternative zur Vermeidung der dauerhaften vollstationären Pflege.