Coronapandemie

Corona-Viren und Lungenfunktion

Durch das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 breitet sich die Lungenkrankheit COVID-19 seit Ende 2019 immer weiter aus. Seit im März 2020 die Weltgesundheitsorganisation den Ausbruch der Krankheit als Pandemie und das Robert-Koch-Institut das Risiko für die Bevölkerung in Deutschland als "sehr hoch" eingestuft haben, sind umfangreiche Maßnahmen zur Bekämpfung der Virenverbreitung erforderlich. Hiervon sind alle Lebensbereiche und besonders das Gesundheitswesen betroffen. Wir haben auf dieser Seite Informationen über Ausgleichszahlungen für Leistungsanbieter, Schutzimpfungen, Einschätzungen und Pressemitteilungen zusammengestellt. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des vdek auf Bundesebene.

Schutzimpfungen

Ein Medikament gegen die COVID-19-Erkrankung gibt es noch nicht. Impfungen sind momentan die beste Chance, sich zu schützen. Erste Impfstoffe wurden zugelassen und werden bereits verimpft.

Impfstoff SARS-CoV-2

So laufen die Impfungen ab

Die Schutzimpfungen gegen die COVID-19-Erkrankung haben in Sachsen begonnen. Informationen über den Ablauf finden Sie hier.

Sicherstellungsauftrag bei Pflegekassen

Der Gesetzgeber hat die sogenannten Sicherstellungsaufträge für die verschiedenen Versorgungsbereiche aufgeteilt: Die Landesregierungen zeichnen für die Krankenhäuser verantwortlich, die Kassenärztlichen Vereinigungen für die niedergelassenen Ärzte und die Pflegekassen für die Pflege. Die Kassen sind aus diesem Grund in Pandemiezeiten besonders gefordert.

Vollstationäre Pflege

Pflege: Sächsische Regelungen

Zu sächsischen Sonderregelungen für Pflegeeinrichtungen und ambulante Pflegedienste sowie Angebote zur Unterstützung im Alltag von Pflegebedürftigen können Sie an dieser Stelle weiterlesen.

Im Eiltempo pragmatische Lösungen für die Pflege

Über das Krisenmanagement der Pflegekassen berichtet der ersatzkasse report. Mehr

übereinander liegende Zeitungen, obenauf eine eingerollte Zeitung

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen der vdek-Landesvertretung zur Coronapandemie können Sie hier lesen.