Organspende

Organspende 1

Lebensbedrohliche Krankheiten oder der Verlust wichtiger Organfunktionen machen häufig eine Organtransplantation notwendig. Auf den Wartelisten der europäischen Vermittlungsstelle Eurotransplant stehen derzeit etwa 9.400 Patientinnen und Patienten aus Deutschland. Diese Patientinnen und Patienten sind davon abhängig, dass ein passender Organspender gefunden wird. Zurzeit können Niere, Herz, Leber, Lunge, Bauchspeicheldrüse und Dünndarm nach dem Tod gespendet werden.

Von den Menschen in Deutschland, die auf ein fremdes Organ warten, starben 2021 826 Menschen, somit durchschnittlich 16 Menschen pro Woche. Nach wie vor werden in Deutschland nicht genügend Organe gespendet, um allen Wartelistepatienten helfen zu können. Dabei kann ein einzelner Organspender bis zu sieben schwerkranken Menschen helfen.

In Deutschland kommen auf eine Million Einwohner 11,2 Spender. International belegt Deutschland damit im Ländervergleich einen der hinteren Plätze. Nicht berücksichtigt sind dabei Organe, die lebend gespendet werden, also Nieren und Teillebern. Laut Umfragen ist ein Großteil der Befragten (84 Prozent) dem Thema Organ- und Gewebespende gegenüber positiv eingestellt. Laut einer aktuellen Umfrage der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) haben im Jahr 2022 40 Prozent ihre Entscheidung in einem Organspendeausweis festgehalten. Im Jahr 2012 waren dies erst 22 Prozent.

Die Ersatzkassen klären mit dem FAQ-Katalog über Organ- und Gewebespende auf.

Organspendeausweise können kostenfrei von der Internetseite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung unter www.organspende-info.de herunter geladen oder unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800 - 90 40 400 bestellt werden. Sie sind aber auch über die gesetzlichen Krankenkassen oder in vielen Arztpraxen und Apotheken erhältlich.

Ausgewiesene Transplantationszentren in Baden-Württemberg sind:

  • Universitätsklinikum Freiburg (Herz, Lunge, Niere, Pankreas)
  • Universitätsklinikum Heidelberg (Herz, Leber, Niere, Pankreas)
  • Klinikum/Universitätsmedizin Mannheim (Niere)
  • Klinikum Stuttgart (Niere)
  • Universitätsklinikum Tübingen (Leber, Niere, Pankreas, Uterus, Darm- und Multiviszeraltransplantationen)