Hebammenhilfe

Hebamme spricht mit schwangerer Frau

AKTUELL: Vereinbarung über alternative Möglichkeiten zur Leistungserbringung freiberuflich tätiger Hebammen im Zusammenhang mit dem Coronavirus

Aufgrund der mit der aktuellen COVID19-Pandemie einhergehenden Einschränkungen des täglichen Lebens erklären die Vertragsparteien nach § 134a SGB V (Bund freiberuflicher Hebammen Deutschlands e. V. (BfHD), Deutscher Hebammenverband e. V. (DHV) Netzwerk der Geburtshäuser e. V. sowie GKV-Spitzenverband) ihre Bereitschaft, zeitlich befristet bis 19.06.2020 von einigen Regelungsvorgaben bei der Versorgung mit Hebammenhilfe abzuweichen, um die Versorgung in dieser außerordentlichen Situation zu erleichtern und aufrecht zu erhalten.

3D Illustration - Corona Virus

Stand: 19.03.2020 Coronavirus: Vereinbarung zur Leistungserbringung freiberuflich tätiger Hebammen

Bund freiberuflicher Hebammen Deutschlands e. V. (BfHD), Deutscher Hebammenverband e. V. (DHV) Netzwerk der Geburtshäuser e. V. sowie GKV-Spitzenverband vereinbaren zur Sicherstellung der Versorgung mit Hebammenhilfe, zeitlich befristet bis 19.06.2020 von einigen Regelungsvorgaben bei der Versorgung abzuweichen.

Hebammenhilfe nach § 134a SGV

Um die Hebammenhilfe nach dem Vertrag nach § 134a SGV mit den gesetzlichen Krankenkassen abrechnen zu können, bedarf es einer Mitgliedschaft in einem der maßgeblichen Berufsverbände oder einer Meldung beim GKV-Spitzenverband. Nähere Ausführungen zum Vertragsbeitritt finden Sie auf der Infoseite des GKV-Spitzenverbands.

Die Bestandteile des aktuell gültigen Vertrages nach § 134a Abs. 1 SGB V stehen nachfolgend zum Download bereit:

Zur besseren Lesbarkeit wurden die einzelnen Änderungen in die jeweiligen Vertragsanlagen eingearbeitet. Für die betroffenen Anlagen wird jeweils eine Lesefassungen zur Verfügung gestellt.

Der Vertrag nach § 134a Abs. 1 SGB V hat folgende Bestandteile:

Vertragstext

gültig ab 25.09.2015

Anlage 1.1

Anlage 1.2

Anlage 1.3

Anlage 1.4

Anlage 2

Anlage 3

Qualitätsvereinbarung

gültig ab 25.09.2015

Beiblatt 1: Ausschlusskriterien

gültig ab 25.09.2015

Anhang 3a: Qualitätsmanagement

gültig ab 25.09.2015

Anhang 3.b: Nachweisverfahren

gültig ab 25.09.2015

Beiblatt 1: Auditbogen

gültig ab 25.09.2015

Beiblatt 2: Auditverfahren

gültig ab 25.09.2015

Beiblatt 3: Peer Review

gültig ab 25.09.2015

Anlage 4.1

Beitrittserklärung

gültig ab 15.07.2018