Die Organe des vdek 

Die Organe des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (vdek) sind die Mitgliederversammlung, der Gesamtvorstand und der hauptamtliche Vorstand.

Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung des vdek besteht aus 36 ehrenamtlichen Vertretern, die die Verwaltungsräte der Mitgliedskassen entsenden. Die ehrenamtlichen Vertreter der Verwaltungsräte werden alle sechs Jahre von den Mitgliedern der Ersatzkassen bei den Sozialwahlen gewählt. Sie werden daher auch als "Versichertenparlamente" bezeichnet. Die Sozialwahlen und die Versichertenparlamente sind die Grundpfeiler der Selbstverwaltung in der Sozialversicherung.

Gesamtvorstand

Jede Mitgliedskasse entsendet seinen hauptamtlichen Vorstand sowie bis zu zwei ehrenamtliche Mitglieder in den Gesamtvorstand des vdek. Aus dem Kreis der ehrenamtlichen Mitglieder des Gesamtvorstandes werden der Verbandsvorsitzende und dessen Stellvertreter gewählt. Die Wahl erfolgt durch die Mitgliederversammlung.

Ehrenamtlicher Verbandsvorsitzender für den vdek ist Uwe Klemens, seine Stellvertreter sind Christian Zahn, Thomas Auerbach und Hansjürgen Schnurr.

Portrait Uwe Klemens - Verbandsvorsitzender des vdek

Verbandsvorsitzender Uwe Klemens

Hauptamtlicher Vorstand

Der Verband wird vom hauptamtlichen Vorstand geleitet. Vorsitzende des Vorstandes ist Ulrike Elsner.

Porträtaufnahme der vdek-Vorstandsvorsitzenden Ulrike Elsner in heller Jacke

vdek-Vorstandsvorsitzende Ulrike Elsner

vdek-logo

vdek Die Satzung

Der am 20. Mai 1912 gegründete "Verband der Ersatzkassen e.V." (vdek) (früher: Verband Kaufmännischer Berufskrankenkassen e.V., Verband der Angestellten-Krankenkassen e.V.) ist ein eingetragener Verein und hat seinen Sitz in Berlin ...