Gesundheitspolitische Gesetzgebung sowie Positionierungen des vdek

Die Ersatzkassengemeinschaft setzt sich für den Erhalt und die Weiterentwicklung eines solidarischen Krankenversicherungssystems ein. Ihr oberstes Ziel ist es, den Versicherten auch zukünftig eine umfassende und hochwertige Gesundheitsversorgung zu gewährleisten, ohne dabei den Einzelnen finanziell zu überfordern.

Als Interessenvertretung der Ersatzkassen beteiligt sich der Verband der Ersatzkassen e.V. (vdek) aktiv an der Gestaltung der nationalen Gesundheitspolitik und begleitet die gesundheitspolitischen Entwicklungen in Europa. In Stellungsnahmen und Positionspapieren formuliert der vdek seine gesundheits- und pflegepolitischen Vorstellungen und bringt sich aktiv in den politischen Gestaltungsprozess ein. Darüber hinaus bietet er mit seinen gesundheitspolitischen Veranstaltungen eine Dialogplattform für versorgungspolitisch relevante Fragestellungen der Zukunft.

Im Vordergrund ein gezeichter Stukturbaum mit farbigen Kästchen. Im Hintergrund unscharf die Hand einer Person, die den Strukturbaum gezeichnet hat.

vdek-Positionen

Positionspapiere des Verbandes der Ersatzkassen zu aktuellen gesundheitspolitischen Themen. » Lesen

Paragraphen-Zeichen zusammen mit Stethoskop

Deutsche Gesetzgebung

Eine Übersicht über die wichtigsten gesundheitspolitischen Gesetzgebungsverfahren der laufenden 19. Legislaturperiode. » Lesen

EU-Flagge vor dem Berlaymont-Gebäude in Brüssel

Europäische Gesetzgebung

Die europäische Gesetzgebung bestimmt in vielen Bereichen den Rahmen, in dem die Gesundheitssysteme Leistungen für ihre Bürger bereitstellen können. » Lesen

Mehr zum Thema Gesundheitspolitik