Haushaltsberatung der Ampelkoalition

Beitragszahlern reinen Wein einschenken

Anlässlich der Haushaltsberatungen der Ampelkoalition erklärt Ulrike Elsner, Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (vdek):

„Die Koalition ist gefordert, den Beitragszahlern reinen Wein einzuschenken, was die Beitragssatzentwicklung in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) im Jahre 2023 und darüber hinaus anbelangt. Nach wie vor steht eine Finanzierungslücke von derzeit berechneten 17 Milliarden Euro im Raum, die durch ein Maßnahmenpaket geschlossen werden muss. Wir unterstützen den Bundesgesundheitsminister darin, die Belastungen fair zu verteilen. Effizienz und Wirtschaftlichkeit der Versorgung stehen für uns dabei ganz oben auf der Agenda, außerdem trägt der Staat Verantwortung, etwa was die Zahlung angemessener Beiträge für ALG-II-Empfänger, die Einführung eines ermäßigten Mehrwertsteuersatzes für Gesundheitsleistungen und die Investitionsfinanzierung der Krankenhäuser angeht.“

Aktuelle Fotos der vdek-Vorsitzenden für die Berichterstattung finden Sie in unserem Bildarchiv.

Kontakt

Michaela Gottfried
Askanischer Platz 1
10963 Berlin

Tel.: 0 30 / 2 69 31 – 12 00
Fax: 0 30 / 2 69 31 – 29 15

E-Mail: presse@vdek.com