Disease-Management-Programme: Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD)

Die chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) ist eine chronische, in der Regel progrediente Atemwegs- und Lungenerkrankung, die durch eine nach Gabe von Bronchodilatatoren und/oder Glukokortikosteroiden nicht vollständig reversible Atemwegsobstruktion auf dem Boden einer chronischen Bronchitis mit oder ohne Lungenemphysem gekennzeichnet ist. Die Datenlage zu COPD ist aufgrund von Klassifikationsschwierigkeiten unzureichend. Basierend auf den Angaben zur Symptomhäufigkeit leiden nach dem Gesundheitsbericht für Deutschland 1998 10 bis 30 % der Erwachsenen in Deutschland an einer chronischen Bronchitis. Von diesen Menschen entwickeln wahrscheinlich 15 bis 20 % eine obstruktive Lungenerkrankung.

Dokumentationsdatensatz

CSV-Datensatzbeschreibung für das DMP COPD

Stand: 12.01.2018, Version: 06, anzuwenden ab: 01.07.2018

Plausibilitätsrichtlinie

Ausfüllanleitung

Einschreibeformulare

Datensatzbeschreibung für die Evaluation

Datensatzbeschreibung zur Evaluation Satzart 600RM

Stand: 18.09.2014, anzuwenden ab: 30.09.2014

Datensatzbeschreibung zur Evaluation Satzart SA600IK

Stand: 10.06.2009, anzuwenden ab: 01.07.2008