Übergangsbereichsrechner

In Deutschland werden die Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) in der Regel nach dem sogenannten Quellenabzugsverfahren erhoben. Das heißt, der Arbeitgeber zahlt die Sozialversicherungsbeiträge für sozialversicherungspflichtig Beschäftigte direkt an die Krankenkasse. Für Beschäftigte mit einem monatlichen Arbeitsentgelt von 450,01 Euro bis 1300,00 Euro wird ein reduzierter Beitrag für die Arbeitnehmer berechnet, während der Arbeitgeberbeitrag unverändert bleibt. Für die Berechnung der Beiträge in diesem sogenannten Übergangsbereich stellt der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) einen Übergangsbereichsrechner im Excel-Format zur Verfügung. Der Rechner folgt dabei den getroffenen Vereinbarungen der Spitzenorganisationen der Sozialversicherung und wird bei gesetzlichen Änderungen, die Auswirkungen auf die Beitragsberechnung haben, zeitnah angepasst.