Abrechnungsverfahren für Heil- und Hilfsmittelerbringer

Die Leistungserbringer von Heil- und Hilfsmitteln sind gemäß § 302 Abs. 1 SGB V verpflichtet, den Krankenkassen die Abrechnungen im Wege elektronischer Datenübertragung oder maschinell verwertbar auf Datenträgern zu übermitteln.

Form und Inhalt des Abrechnungsverfahrens haben die gesetzlichen Krankenkassen einheitlich in den Richtlinien nach § 302  SGB V beschrieben. Die technische und organisatorische Form der Datenübermittlung sowie die notwendigen Berechtigungs- und Kontrollverfahren werden in den Anlagen zu diesen Richtlinien geregelt. Die aktuellen Versionen finden Sie unter: 

www.datenaustausch.de

Weitere Informationen über die Durchführung des Abrechnungsverfahrens nach § 302 SGB V können Sie der Informationsbroschüre des GKV-Spitzenverbandes entnehmen.

Institutionskennzeichen (IK)

Wichtig für eine reibungslose Abrechnung ist die Verwendung eines Institutionskennzeichens (IK). Sollten Sie noch nicht über ein IK verfügen, beantragen Sie dieses bitte bei der:

Sammel- & Verteilungsstelle IK (SVI)
der Arbeitsgemeinschaft Institutionskennzeichen
Alte Heerstr. 111
53757 St. Augustin

www.arge-ik.de

Für jede Zweigstelle, Filiale etc. ist ein gesondertes IK zu führen. Änderungen Ihrer unter dem IK gespeicherten Daten (wie Firmenbezeichnung, Firmenadresse, Bankverbindung etc.) sind der Arbeitsgemeinschaft Institutionskennzeichen sowie Ihrem Vertragspartner unverzüglich zu melden, da sie für die Abrechnungsbegleichung maßgeblich sind. Werden diese Änderungen nicht unverzüglich der Arbeitsgemeinschaft Institutionskennzeichen sowie Ihrem Vertragspartner mitgeteilt, kann das zur Folge haben, dass Ihre Rechnung abgewiesen wird.

Anmeldung zum Datenaustausch

Für die Teilnahme am Abrechnungsverfahren, ist eine Anmeldung zum Datenaustausch erforderlich:

Den ausgefüllten Antrag senden Sie bitte an info302@vdek.com. Alternativ können Sie eine Papier-Version per Post zusenden:

Für Heilmittelerbringer, die sich beim vdek zum Datenaustausch angemeldet haben, ist eine gesonderte Anmeldung bei den landwirtschaftlichen Krankenkassen nicht mehr erforderlich. Ergänzende Informationen zu dem Abrechnungsverfahren mit den landwirtschaftlichen Krankenkassen finden Sie auf der Webseite des  Webseite des LSV.

Kostenträgerdatei

Abrechnungsdaten sowie rechnungsbegründende Unterlagen (z. B. Verordnungen) für die Ersatzkassen werden an die von den Ersatzkassen benannten Daten- und Belegannahmestellen gesandt. Die aktuellen Daten- und Belegannahmestellen der Ersatzkassen sind in der sog. Kostenträgerdatei gemäß den Richtlinien nach § 302 Abs. 2 SGB V verzeichnet.

3. Quartal 2017

Kostenträgerdatei (EDIFACT-Struktur)

gültig ab 3. Quartal 2017

Erläuterungen zur Kostenträgerdatei

gültig ab 3. Quartal 2017

2. Quartal 2017

Kostenträgerdatei (EDIFACT-Struktur)

gültig ab 2. Quartal 2017

Erläuterungen zur Kostenträgerdatei

gültig ab 2. Quartal 2017

1. Quartal 2017

Kostenträgerdatei (EDIFACT-Struktur)

gültig ab 1. Quartal 2017

Erläuterungen zur Kostenträgerdatei

gültig ab 1. Quartal 2017

Online-Angebote des vdek