Startseite
  • Gutachten Krankenhausplanung 2.0

    „Qualität und Erreichbarkeit von Krankenhäusern müssen im Mittelpunkt einer Krankenhausplanung der Zukunft stehen.“

    Pressemitteilung
    ulrike_elsner
  • Arzneimittel Wettbewerb um Qualität und Nutzen

    "Mit dem AMNOG werden wirkliche Innovationen gefördert und unnötige neue Arzneimittel vom Markt ferngehalten."

    ersatzkasse magazin
    Zum Beitrag Arzneimittelzulassung und -bewertung Wettbewerb um Qualität und Nutzen aus dem ersatzkasse magazin
  • vdek Verband der Ersatzkassen e. V.

    Der vdek ist Dienstleister und Interessenvertretung der Ersatzkassen BARMER-GEK, TK, DAK, KKH, HEK und hkk.

    Die Mitgliedskassen
    vdek_zentrale_askanischer_platz

Aktuelle Ausgabe ersatzkasse magazin.: Arzneimittel - Wettbewerb um Qualität und Nutzen

Pressemitteilung Berlin, 31.10.2014

In Deutschland gibt es ein Zulassungs- und ein Nutzenbewertungsverfahren für neue Medikamente. Das ist gut so, wie Prof. Dr. Gerd Glaeske vom Zentrum für Sozialpolitik (ZeS) an der Universität Bremen in ersatzkasse magazin. erläutert. Denn alle wirksamen Arzneimittel hätten auch unerwünschte Wirkungen. „Daher ist es eine wichtige Anforderung aus Gründen des Patientenschutzes, dass Arzneimittel eine Zulassungsprozedur durchlaufen, in der die Wirksamkeit, Unbedenklichkeit und Produktqualität geprüft werden.“ » Lesen

Krankenhausplanung 2.0: vdek und RWI stellen Gutachten zur Reform der Krankenhausstrukturen vor

Pressemitteilung Berlin, 21.10.2014

Die Ersatzkassen fordern eine umfassende Reform der Krankenhausstrukturen in Deutschland. „Qualität und Erreichbarkeit von Krankenhäusern müssen im Mittelpunkt einer Krankenhausplanung der Zukunft stehen“, sagte Ulrike Elsner, Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (vdek) auf einer Pressekonferenz in Berlin. Die Vorstandsvorsitzende stellte das Gutachten zur „Krankenhausplanung 2.0“ vor, das der vdek beim Rheinisch-Westfälischen Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) in Auftrag gegeben hat. » Lesen

EU-Gesundheitskommissar weiter für Arzneimittel und Medizinprodukte zuständig

Pressemitteilung Berlin, 16.10.2014

Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) begrüßt die Ankündigung des designierten EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker, die Zuständigkeit für Medikamente und Medizinprodukte beim EU-Gesundheitskommissar zu belassen. „Es ist ein richtiges Signal, wenn in Brüssel weiterhin der Gesundheitskommissar die Hoheit über Arzneimittel und Medizinprodukte behält und nicht das für Binnenmarkt und Industrie zuständige Kommissariat mit dieser Aufgabe betraut wird“, sagte der Verbandsvorsitzende des vdek, Christian Zahn. » Lesen

Programm gegen Adipositas bei Kindern erhält vdek-Zukunftspreis 2014

Pressemitteilung Berlin, 15.10.2014

Einseitige Ernährung, Stress, zu wenig Bewegung: Nur wer möglichst früh lernt, was gesund ist – und was nicht –, kann sich auch bewusst gesund verhalten. Beim diesjährigen, fünften Zukunftspreis des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (vdek) haben BARMER GEK, Techniker Krankenkasse (TK), DAK-Gesundheit, Kaufmännische Krankenkasse – KKH, HEK – Hanseatische Krankenkasse und Handelskrankenkasse (hkk) drei Projekte ausgezeichnet, die besonders erfolgreich bei der Gesundheitsbildung von Kindern und Jugendlichen ansetzen. » Lesen

GKV-Versorgungsstärkungsgesetz verbessert die Versorgung

Pressemitteilung Berlin, 14.10.2014

„Der Referentenentwurf zum GKV-Versorgungsstärkungsgesetz enthält gute Ansätze, die Situation der Patienten auf dem Land zu verbessern, dem Überangebot in den Ballungsgebieten entgegenzuwirken und die medizinische Versorgung insgesamt zu optimieren“, erklärte Ulrike Elsner, Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (vdek). » Lesen

vdek verleiht Zukunftspreis 2014

Pressemitteilung Berlin, 07.10.2014

Drei herausragende Projekte, die bei der Gesundheitsbildung ansetzen, zeichnen die Ersatzkassen BARMER GEK, Techniker Krankenkasse (TK), DAK-Gesundheit, Kaufmännische Krankenkasse – KKH, HEK – Hanseatische Krankenkasse und Handelskrankenkasse (hkk) 2014 mit dem fünften vdek-Zukunftspreis aus. Die mit insgesamt 20.000 Euro dotierten Preise werden bei der Jubiläumsauflage am 14. Oktober 2014 im Rahmen einer Festveranstaltung in Berlin verliehen. Unter dem Motto „Was ist eigentlich gesund?“ hatte der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) den Wettbewerb in diesem Jahr ausgerufen. » Lesen

vdek zu den Plänen der Koalition, bei der Sozialwahl künftig die Stimmabgabe im Internet zu ermöglichen und die Urwahl zu stärken

Pressemitteilung Berlin, 06.10.2014

Der vdek begrüßt ausdrücklich, dass die Koalition die Stimmabgabe per Mausklick bei den Sozialwahlen nun ermöglichen will. Wir müssen junge Menschen zur Teilnahme an den Wahlen motivieren, dazu ist es dringend erforderlich, das Wahlsystem in dieser Weise zu reformieren. Allerdings müssen Union und SPD nun zeitnah die gesetzlichen Rahmenbedingungen schaffen. » Lesen

Prüfsiegel „Deutscher Standard Prävention“

Pressemitteilung Berlin, 29.09.2014

Mit der Zentralen Prüfstelle Prävention und dem neuen Prüfsiegel „Deutscher Standard Prävention“ haben 120 Krankenkassen Anfang des Jahres eine groß angelegte Qualitätsoffensive in der Gesundheitsvorsorge gestartet. Neun Monate nach dem Start der Initiative ziehen die beteiligten Krankenkassen mit über 50 Millionen Versicherten eine erste positive Bilanz. Die Datenbank umfasst aktuell über 130.000 zertifizierte Präventionskurse. Tendenz steigend. » Lesen

Ersatzkassen Hauptförderer der Selbsthilfe

Pressemitteilung Berlin, 25.09.2014

Die Ersatzkassen haben im Jahr 2013 insgesamt 16,3 Millionen Euro zur Förderung von Selbsthilfeeinrichtungen ausgegeben – so viel wie in keinem Jahreszeitraum zuvor. Damit sind BARMER GEK, Techniker Krankenkasse (TK), DAK-Gesundheit, Kaufmännische Krankenkasse – KKH, HEK – Hanseatische Krankenkasse und Handelskrankenkasse (hkk) in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) erneut Hauptfinanzier der Selbsthilfe. » Lesen

Freiwilligenarbeit im Dienst der Versicherten

Pressemitteilung Berlin, 10.09.2014

Fußballtrainer, Chorleiter, Nachhilfelehrer – Millionen Deutsche engagieren sich ehrenamtlich für andere. Auch bei den Ersatzkassen ist das bürgerschaftliche Engagement gefragt. Mehrere hundert Versicherte setzten sich bei BARMER GEK,Techniker Krankenkasse (TK), DAK-Gesundheit, Kaufmännische Krankenkasse – KKH, HEK – Hanseatische Krankenkasse, Handelskrankenkasse (hkk) und dem Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) in der sozialen Selbstverwaltung für die Belange der Versicherten ein. Sie sind tätig als gewählte Versichertenvertreter in den Verwaltungsräten etwa oder als Prüfer in den Widerspruchsausschüssen der Krankenkassen. Bei einigen Krankenkassen werden auch Arbeitgebervertreter gewählt. Die Ehrenamtlichen sind damit ein Garant für die soziale, solidarische und wirtschaftliche Arbeitsweise der Ersatzkassen. » Lesen

BMG fördert Endoprothesenregister mit weiteren 250.000 Euro

Pressemitteilung Berlin, 09.09.2014

Das Endoprothesenregister Deutschland (EPRD) erhält für das Jahr 2014 weitere Fördermittel des Bundes. Bis Ende des Jahres stellt das Bundesgesundheitsministerium (BMG) insgesamt rund 250.000 Euro zur Verfügung. Gesundheitsminister Hermann Gröhe sei davon überzeugt, dass solche Register einen wichtigen Beitrag zu einer noch besseren Versorgung von Patienten leisten können, hieß es zur Begründung. » Lesen

vdek: Versorgungsprobleme zielgerichteter angehen

Pressemitteilung Berlin, 02.09.2014

Das vor drei Jahren in Kraft getretene Versorgungsstrukturgesetz I hat die Probleme in der vertragsärztlichen Versorgung nicht hinreichend gelöst. Dieses Fazit zog Ulrike Elsner, Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (vdek), auf einem Presseworkshop in Berlin. „Die ärztliche Versorgung ist deutlich teurer geworden, aber nach wie vor bestehen große Verteilungsprobleme: Zu viele Ärzte in Ballungsräumen, zu wenig Hausärzte in ländlichen Regionen.“ » Lesen

Fragen und Antworten zum Thema Prävention

Was ist Prävention? Was versteht man unter "Betrieblicher Gesundheitsförderung"? Und was leistet die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) im Bereich der Prävention? In den aktualisierten FAQs vom 24.7.2014 beantwortet der vdek viele Fragen zum Thema.

20 Mio.

Zum 1. März 2014 waren erstmalig mehr als 20 Millionen Mitglieder bei einer der sechs Ersatzkassen versichert. Zusammen mit den mitversicherten Familienangehörigen kommen die Ersatzkassen auf über 26 Millionen Versicherte.

Aus den Basisdaten zum Gesundheitswesen