vdek-Zukunftspreis 2011: Bürgerschaftliches Engagement für Gesundheit und Pflege

Der Schwerpunkt des vdek-Zukunftspreises im Jahr 2011 lag auf zukunftsweisende Versorgungsideen und -konzepten beziehungsweise Best-Practice-Beispielen, bei denen professionelle Versorgungsangebote durch bürgerschaftliches Engagement ergänzt werden. Insgesamt wurde ein Preisgeld von 21.000 Euro vergeben. Aus 88 Einsendungen hat die Jury drei gleichberechtigte Preisträger ausgewählt. Da drei Projekte sehr überzeugend waren, hat die Jury entschieden, dass alle Preisträger ein Preisgeld von jeweils 7.000 Euro erhalten.

Magazin-Cover zum Zukunftspreis 2011. Motiv: Eine junge Frau hockt im Wohnzimmter neben einer alter Frau im Sessel und hält ihre Hand

ersatzkasse magazin. Spezial Bürgerschaftliches Engagement

Das Sonderheft zum vdek-Zukunftspreis 2011 "Bürgerschaftliches Engagement Gesundheit und Pflege" stellt die Initiative und die Preisträger ausführlich vor.

Häusliche Tagespflege „SOwieDAheim“

Bei „SOwieDAheim“ betreuen Ehrenamtliche hilfsbedürftige Senioren bei sich zu Hause. Die Angehörigen werden entlastet, und die Senioren können in den kleinen Gruppen ein Stück Normalität erleben.

Eine Gruppe älterer Frauen sitzen um einen Wohnzimmertisch und halten sich die Hände
Bei Carola Kruhl-Sovanyka (4. v. l.) wird viel gesungen und geschunkelt.

Das Projekt „SOwieDAheim“ - häusliche Tagespflege im Main-Kinzig-Kreis, wurde beim vdek-Zukunftspreis 2011 mit einem Preisgeld von 7.000,- Euro prämiert. Träger ist der Main-Kinzig-Kreis, Leitstelle für ältere Bürger. Ansprechpartnerin ist Barbara Gregor.

Tagesbetreuung „Teekesselchen“

Patienten mit Orientierungsschwierigkeiten finden in der Tagesbetreuung „Teekesselchen“ für die Dauer ihrer Krankenhausbehandlung Geselligkeit, Zeitvertreib und Struktur. Das entlastet auch die Stationen.

Zwei Frauen mit Unterlagen sitzen bzw. stehen an einem Tisch und besprechen sich
Pflegefachkraft Heike Bartolomey (r.) bespricht sich mit der Ehrenamtlichen Rita Wiegand.

Die Tagesbetreuung "Teekesselchen" wurde beim vdek-Zukunftspreis 2011 mit einem Preisgeld von 7.000,- Euro prämiert. Träger des Projekts ist das Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke, Ansprechpartnerin ist Cornelia Plenter. Die Webseite des Gemeinschaftskrankenhauses erreichen Sie unter www.gemeinschaftskrankenhaus.de

Seniorenunterstützung in Rödental

In der Gemeinde Rödental gibt es ein vielfältiges Angebot für ältere Bürger – von seniorengerechten Wohnungen bis hin zum Gedächtnistraining. Das Prinzip dahinter: Jüngere Senioren helfen älteren Senioren. So werden Heimaufenthalte vermieden.

Ältere Frau sitzt an einem Wohnzimmertisch am Fenster und lächelt zufrieden
Hanna Retsch fühlt sich in ihrer seniorengerecht umgebauten Wohnung sehr wohl.

Das Seniorenprojekt der Stadt Rödental in Oberfranken (Bayern) wurde beim vdek-Zukunftspreis 2011 mit einem Preisgeld von 7.000,- Euro prämiert. Ansprechpartner Dr. Wolfgang Hasselkus, Seniorenbeauftragter der Stadt Rödenthal. 

Übersicht über die vdek-Zukunftspreise

  1. vdek-Zukunftspreis 2018 Logo

    vdek-Zukunftspreis 2018

    Der vdek hat in diesem Jahr bereits zum neunten Mal den vdek-Zukunftspreis ausgelobt. Bis zum 04.04.2018 waren innovative Ideen, Projekte und Best-Practice-Konzepte rund um das Thema Digitalisierung zur Bewerbung aufgerufen. Insgesamt steht ein Preisgeld von 20.000 Euro zur Verfügung. Die Gewinner werden am 17.10.2018 in Berlin ausgezeichnet. » Lesen