Elektronischer Arztbrief (eArztbrief)

Die elektronische Gesundheitskarte (eGK) muss laut gesetzlicher Vorgabe tech nisch in der Lage sein, den eArztbrief zu unterstützen. Dieser beinhaltet Befunde, Diagnosen, Therapieempfehlungen sowie Behandlungsberichte und soll dem gezielten Informationsaustausch über das Krankheitsgeschehen eines Versicherten zwischen den mit- oder weiterbehandelnden Ärzten dienen. Bisher zählt noch der Arztbrief in Papierform als gängigste Form der Übermittlung.