Daten zum Gesundheitswesen: Medizinprodukte

Der Gesamtumsatz der produzierenden Medizintechnikunternehmen stieg in Deutschland 2016 um 5,8 Prozent auf 29,2 Milliarden Euro. Der Inlandsumsatz stieg um rund 6 Prozent auf 10,6 Milliarden Euro. Der Auslandsumsatz stieg 2016 um 5,5 Prozent auf insgesamt 10,6 Milliarden Euro.

Die Exportquote der deutschen Medizintechnikindustrie lag 2016 bei rund 64 Prozent.

Die Gesundheitsausgaben im Bereich der Medizinprodukte (ohne Investitionsgüter und Zahnersatz, inklusive Händlermargen) betrugen 2016 insgesamt 35,2 Milliarden Euro. Davon entfielen auf Hilfsmittel (alle Hilfsmittel) 19,5 Milliarden Euro und auf den sonstigen medizinischen Bedarf 14,7 Milliarden Euro. Knapp eine Milliarde Euro kommt noch für den Verbandmittelbereich, der unter Arzneimittel erfasst ist, hinzu.

Der Ausgabenanteil der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) an den Ausgaben für Medizinprodukte lag 2016 bei rund 22,1 Milliarden Euro (rund 63 Prozent). Für Hilfsmittel hat die GKV 8,4 Milliarden Euro aufgewendet, für den sonstigen medizinischen Bedarf 12,7 Milliarden Euro.

Liniendiagramm zeigt die Entwicklung der Umsätze der Medizintechnikindustrie von 2006 bis 2015, Bundesgebiet

Umsätze der produzierenden Medizintechnikunternehmen

in Milliarden EUR
2006 - 2016

Kreisdiagramm zeigt die Ausgaben für Medizinprodukte im Jahr 2016

Ausgaben für Medizinprodukte

in Milliarden EUR
2016

 

Kreisdiagramm zeigt die GKV- Ausgaben für Medizinprodukte 2016

GKV - Ausgaben für Medizinprodukte

in Milliarden EUR
2016