Daten Clearing Stelle (DCS) Pflege für ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen

Zur Umsetzung des Transparenzverfahrens (Pflegenoten) haben die Verbände der Pflegekassen auf Bundesebene im Namen und im Auftrag der Landesverbände der Pflegekassen eine Daten Clearing Stelle (DCS) Pflege eingerichtet, die eine bundesweit einheitliche Durchführung des Transparenzverfahrens sicherstellt.

Die Daten Clearing Stelle

  • stimmt die Transparenzberichte auf Landesebene zwischen den Pflegekassen, dem MDK/PKV-Prüfdienst und den Pflegeeinrichtungen ab,
  • übermittelt die Transparenzberichte (Pflegenoten) an die Veröffentlichungsplattformen der Kassenarten - im Bereich der Ersatzkassen an den PflegeLotsen.

Nachdem der MDK/PKV-Prüfdienst – beauftragt vom zuständigen Landesverband (LV) der Pflegekassen – die Pflegeeinrichtung überprüft hat, bereitet er die Ergebnisse der Prüfung auf und übermittelt die Daten an die DatenClearingStelle. Die DCS erstellt aus den Daten innerhalb von ca. drei Wochen einen vorläufigen Transparenzbericht (Pflegenote). Anschließend werden die Pflegeeinrichtungen von den Landesverbänden der Pflegekassen per E-Mail über das Vorliegen des vorläufigen Transparenzberichtes informiert. Gleichzeitig erhalten sie ihre Registrierungsdaten für das Online-Portal DCS (erreichbar unter www.transparenzberichte-pflege.de), über das die weitere Abstimmung erfolgt.

Nähere Informationen zur Registrierung sowie zur Bearbeitung des vorläufigen Transparenzberichtes sind in dem Benutzerhandbuch beschrieben, das unter www.transparenzberichte-pflege.de heruntergeladen werden kann.