Projekt ICE-PfleGesund

ICE: Implementation, Coaching, Entwicklung

Das Präventionsgesetz hat 2015 mit § 5 SGB XI die Erbringung von Präventions- und Gesundheitsförderungsleistungen in stationären Pflegeeinrichtungen gesetzlich festgelegt. Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) setzt im Auftrag und Namen der Ersatzkassen seit 2017 das Verbundprojekt SaluPra um. Ein Teilprojekt ist das Projekt „ICE-PfleGesund“ (BBI Gesellschaft für Beratung Bildung Innovation mbH). ICE steht für Implementation, Coaching und Entwicklung. Dies bezeichnet die systematische Einführung von Maßnahmen der Prävention und Gesundheitsförderung in stationäre Pflegeeinrichtungen auf Grundlage der Qualitätsmanagementsysteme und unter Einbeziehung und Befähigung aller Beteiligten.

ice-pflegesund

Projektbeschreibung ICE - PfleGesund

Einführung von Maßnahmen der Prävention und Gesundheitsförderung in stationäre Pflegeeinrichtungen auf Grundlage der Qualitätsmanagementsysteme.

Gesund-im-Pflegeheim

Weiterführende Informationen zum Verbundprojekt SaluPra, zum Projekt „ICE-PfleGesund“ sowie zum allgemeinen Präventionsengagement des vdek für Bewohnende stationärer Pflegeinrichtungen finden Sie auf unserer Website Gesund im Pflegeheim.

Mehr zum Thema Prävention

  1. Logo "MEHRWERT:PFLEGE - Ein Angebot der Ersatzkassen"

    MEHRWERT:PFLEGE

    Mit Inkrafttreten des Pflegepersonal-Stärkungsgesetzes zum 01.01.2019 wurde der Auftrag der gesetzlichen Krankenkassen bekräftigt, die betriebliche Gesundheitsförderung in Krankenhäusern, (teil-) stationären Pflegeeinrichtungen und ambulanten Pflegediensten zu stärken. Das Ersatzkassen-Angebot MEHRWERT:PFLEGE unterstützt Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen mit einer Prozessberatung zur psychischen und physischen Verbesserung der Gesundheit aller Beschäftigten. » Lesen

  2. Anzeige_A5_170628.indd

    Ideenwettbewerb "Heimvorteil"

    Um innovative Projekte zur Prävention und Gesundheitsförderung in stationären Pflegeeinrichtungen zu finden, hatten der vdek und seine Mitgliedskassen den Ideenwettbewerb "Heimvorteil" initiiert, der von 2017 bis 2018 stattfand. Mehr als 270 Projekte bewarben sich, 20 davon wurden ausgezeichnet und erhalten Unterstützung bei der Umsetzung. » Lesen

  3. Logo: Gesunde Lebenswelten

    Gesunde Lebenswelten

    Unter der Dachmarke „Gesunde Lebenswelten“ bündeln die Ersatzkassen ihr Engagement zur Stärkung der gesundheitlichen Chancengleichheit und setzen Präventionsaktivitäten in Lebenswelten nach § 20a SGB V und § 5 SGB XI sowie zur betrieblichen Gesundheitsförderung nach § 20b SGB V in ambulanten und (teil-)stationären Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern um. » Lesen