Analog-Arzneimittel

Analog-Arzneimittel, auch „Me-too-Arzneimittel“ genannt, sind Medikamente mit pharmakologisch-therapeutisch vergleichbaren Wirkstoffen. Gegenüber bereits auf dem Markt befindlichen Arzneimitteln weisen Analog-Präparate meist nur geringe Molekül-Variationen auf und bieten in der Regel keinen relevanten therapeutischen Zusatznutzen. Daher sprechen Experten bei Analog-Arzneimitteln von „Schein-Innovationen“.