Krankenhausplanung

Die Verantwortung für die Krankenhausplanung liegt in Deutschland bei den Bundesländern. Ziel der Krankenhausplanung ist eine angemessene Versorgung mit Krankenhausbetten und Krankenhausleistungen. Die Krankenhausplanung in den Ländern erfolgt über Landeskrankenhauspläne auf der gesetzlichen Grundlage des Krankenhausfinanzierungsgesetzes sowie landeseigener Krankenhausgesetze.

Die Krankenhausplanung ist ein zentrales Thema der anstehenden Krankenhausreform. Der vdek hat zum Reformbedarf ein Positionspapier veröffentlicht und die Umsetzung der Positionen in einem Gutachten des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) mit dem Titel „Krankenhausplanung 2.0“ konkretisieren lassen. Zentrale Ziele einer Reform der Krankenhausstrukturen müssen aus Sicht des vdek die verbindliche Berücksichtigung des Kriteriums „Qualität“ in der Krankenhausplanung sowie eine erreichbarkeitsorientierte Krankenhausplanung sein

Logo mit Aufschrift "rwi Projektbericht"

Krankenhausplanung 2.0

Am 21. Oktober 2014 hat der vdek das vom RWI erarbeitete Gutachten zur Krankenhausplanung der Öffentlichkeit vorgestellt. » Lesen

Die Landeskrankenhauspläne stehen in unmittelbarem Zusammenhang mit der Krankenhausfinanzierung. In Deutschland verpflichtet § 108 des Fünften Buches Sozialgesetzbuch (SGB V) die Krankenkassen zur Erstattung der Behandlungskosten in denjenigen Krankenhäusern, die im Krankenhausplan verzeichnet sind. Bei der Verteilung der Mittel für die Investitionsfinanzierung und der Fortschreibung der Pläne sind die Bundesländer gesetzlich verpflichtet (§ 7 KHG), eine Einigung mit den Landeskrankenhausgesellschaften und den Krankenkassen zu suchen.

Weitere Informationen zur Krankenhausplanung finden Sie auf den Seiten der vdek-Landesvertretungen (Adressliste):

Weitere Informationen

  1. Positionen der Ersatzkassen zur Gesundheitspolitik

    Politik

    Zuletzt veröffentlichte der vdek ein Positionspapier zum morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleich (Morbi-RSA): Die Verteilungswirkungen des Morbi-RSA führen zu einer dauerhaften Unterdeckung bei den Ersatzkassen. Es gilt, faire Wettbewerbsbedingungen zu schaffen. Der vdek macht Vorschläge für eine Weiterentwicklung des Morbi-RSA. » Lesen

  2. Das Krankenhaus-Strukturgesetz (KHSG)

    Politik

    Mit dem Krankenhaus-Strukturgesetz (KHSG) will die Bundesregierung die im Koalitionsvertrag vereinbarte Krankenhausreform umsetzen. Zentrale Themen des Krankenhausstrukturgesetzes sind die Qualitätssicherung im Krankenhaus, die Krankenhausplanung und die Sicherung der Finanzierung der Betriebskosten. » Lesen

  3. vdek zur Verabschiedung des Krankenhaus-Strukturgesetzes (KHSG)

    Pressemitteilung

    Unter dem Strich ist die Klinikreform aus Sicht der Krankenkassen und Beitragszahler enttäuschend. Bei der Qualitätsorientierung wird es nun entscheidend auf die Bereitschaft der Länder ankommen, die Vorgaben des Gesetzes auch in der Krankenhausplanung umzusetzen. Gescheitert ist die Politik an dem Vorhaben, die Länder bei der Investitionsfinanzierung mehr in die Verantwortung zu nehmen. » Lesen

  4. vdek fordert Nachbesserungen bei der Krankenhausreform und Reform der ärztlichen Versorgung

    Pressemitteilung

    Nach Auffassung der Ersatzkassen gibt es bei der anstehenden Krankenhausreform und der Reform der ärztlichen Versorgung noch Nachbesserungsbedarf. Die Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (vdek), Ulrike Elsner, sagte: „Dass die Koalition Strukturreform in die Wege leitet, ist richtig. Trotzdem enthalten die Reformpakete noch eine Reihe von Ungereimtheiten.“ » Lesen

  5. Krankenhausreform wird immer teurer: Mehr als 8 Milliarden Euro bis 2020

    Pressemitteilung

    „Die Ersatzkassen erwarten dringend, dass mit dem Krankenhausstrukturgesetz (KHSG) nun einheitliche Qualitätsstandards in die deutschen Krankenhäuser kommen“, erklärte Ulrike Elsner, Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (vdek), anlässlich der 1. Lesung des Gesetzes im Deutschen Bundestag. Die Bundesregierung habe nun eine gesetzliche Grundlage dafür geschaffen. Nun stünden die Länder in der Pflicht, diese Qualitätsstandards bei der Krankenhausplanung umzusetzen. » Lesen

Online-Angebote des vdek